JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Bürgerbüro geschlossen

Am Freitag, den 23. August 2019 ist das Einwohnermeldeamt/Bürgerbüro nicht besetzt.
Alle anderen Büros sind wie gewohnt für Sie da.

Bekanntmachung

Bekanntmachung

über das Recht auf Einsicht in das Wählerverzeichnis, die Erteilung von Wahlscheinen und das Wahlrecht von Unionsbürgerinnen/bürgern für die Direktwahl der Landrätin / des Landrates im Landkreis Marburg-Biedenkopf
am 08. September 2019


1.    Das Wählerverzeichnis für
die Gemeinde – die Wahlbezirke der Gemeinde – 35117 Münchhausen

wird in der Zeit vom
19. August bis 23. August 2019
 während der allgemeinen Öffnungszeiten,

Montag von 08:30 Uhr bis 12:00 und 13.00 Uhr bis 18:00 Uhr,
Dienstag und Donnerstag von 08:30 Uhr bis 12:00 Uhr und 13:00 Uhr bis 15:00 Uhr und
Mittwoch und Freitag von 8:30 Uhr bis 12:00 Uhr

in der Gemeindeverwaltung Münchhausen, Bürgerbüro, Zimmer 8, Marburger Straße 82, 35117 Münchhausen, für Wahlberechtigte zur Einsichtnahme bereitgehalten. Jede wahlberechtigte Person kann die Richtigkeit oder Vollständigkeit der zu ihrer Person im Wählerverzeichnis eingetragenen Daten überprüfen. Sofern eine wahlberechtigte Person die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Daten von andern im Wählerverzeichnis eingetragenen Personen überprüfen will, hat sie Tatsachen glaubhaft zu machen, aus denen sich eine Unrichtigkeit oder Unvollständigkeit des Wählerverzeichnisses ergeben kann. Das Recht auf Überprüfung besteht nicht hinsichtlich der Daten von wahlberechtigten Personen, für die im Melderegister ein Sperrvermerk gemäß § 34 Abs. 5 des Hessischen Meldegesetzes eingetragen ist.

Das Wählerverzeichnis wird im automatisierten Verfahren geführt. Die Einsichtnahme ist durch ein Datensichtgerät möglich.

Wählen kann nur, wer in das Wählerverzeichnis eingetragen ist oder einen Wahlschein hat.

Verleihung eines Standrohres wird nicht mehr angeboten

Die Verleihung eines Standrohres durch die Gemeinde Münchhausen an Privatpersonen wird nicht mehr angeboten. Hintergrund ist, dass die Sicherheit der Wasserversorgungsanlagen (Hydranten), die Hygiene und die eventuelle Verkeimung des Trinkwassers durch eine unsachgemäße Verwendung des Standrohres gefährdet werden können.

Der Gemeindevorstand hat dies in seiner Sitzung vom 06.08.2018 beschlossen. Wir bitten daher die Bürgerinnen und Bürger um Kenntnisnahme.