JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Planung

Wie sieht das Projekt aus? Hier stellen wir Ihnen Hintergrundinformationen, Daten und Fakten zum Projekt zur Verfügung.

Technische Angaben zu den Windenergieanlagen
  • Die geplanten Windenergieanlagen haben eine Nabenhöhe von 166m, die Rotorblätter sind 79,35m lang.
  • Beim Turm handelt sich um einen segmentierten Stahlrohrturm.
  • Die maximale Rotorgeschwindigkeit liegt bei ca. 12 Umdrehungen pro Minute.
          Zum Vergleich: Weniger aktuelle und kleinere Anlagentypen haben eine deutlich höhere Umdrehungsgeschwindigkeit,
          diejenigen in Ernsthausen (Modell TW 600) bspw. bis ca. 27 Mal pro Minute

Wesentliche Sicherheitsmerkmale
  • Der Brandschutz wird durch Rauch- und Hitzesensoren, sowie spannungsüberwachende Detektoren und Blitzableiter sichergestellt. Diese Technik wird kontinuierlich von den Herstellern und der technischen Betriebsführung fernüberwacht. Für den Brandschutz vor Ort muss bereits bei der Genehmigung ausreichend Löschwasser in unmittelbarer Nähe mit eingeplant und später dauerhaft vorrätig gehalten werden.
  • Eine mögliche Eisbildung wird über diverse Sensoren (Vestas Ice Detection) kontinuierlich überwacht.
  • Für die Luftsicherheit wird eine sogenannte Befeuerung auf dem Maschinenhaus und am Turm angebracht. Diese wird nicht wie bisher üblich dauerhaft blinkend sein, sondern nur bei Bedarf über Aktivradar (z. B. bei Annäherung von Flugzeugen) als sogenannte bedarfsgerechte Nachtkennzeichnung (BNK) erfolgen.

LAgeplan
 
Die Karte ist unter folgendem Link abrufbar: http://www.krug-energie.de/images/krugenergie/pp_niederasphe/Niederasphe_bersichtskarte.pdf