JoomlaTemplates.me by Discount Bluehost

Der Christenberg

Der Christenberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Einheimische und Touristen. Auf dem historisch und landschaftlich bedeutsamen Berg befindet sich heute die sehenswerte Martinskirche aus dem 12. Jahrhundert, der Friedhof des…

Wollmar

Den Terminkalender 2019 von Wollmar finden Sie hier.Wollmar wurde bereits im 8. Jh. urkundlich erwähnt und konnte daher 2004 das 1225-jährige Bestehen feiern. Die Entstehung des Ortes ist von Sagen…

Oberasphe

Den Terminkalender 2019 von Oberasphe finden Sie hier.Oberasphe ist mit ca. 325 Einwohnern der kleinste Ortsteil Münchhausens. Er liegt im oberen Asphetal und gehörte ursprünglich zum Nachbarkreis Waldeck-Frankenberg. Bei der Gebietsreform…

Simtshausen

Den Terminkalender 2019 von Simtshausen finden Sie hier.Simtshausen mit ca. 450 Einwohnern liegt im beschaulichen Wetschaftstal auf halbem Wege zwischen Marburg und Frankenberg. Beide Städte sind über die Bundesstraße 252 und die Bahnlinie schnell zu…

Münchhausen

Den Terminkalender 2019 von Münchhausen finden Sie hier.Der mit etwa 1250 Einwohnern größte Ortsteil Münchhausen gab der Großgemeinde ihren Namen. Der Ort liegt an der wichtigen Durchgangsstraße B252. Schon früher führte…

Niederasphe

Der Ortsteil Niederasphe mit ca. 800 Einwohnern besteht sicher schon deutlich länger, als seine erste eindeutig nachweisbare urkundliche Erwähnung im Jahre 1287. Man kann davon ausgehen, dass es schon immer eine bedeutende…

VORANKÜNDIGUNG - Vollsperrung der B 236 ab Juli 2019

Wir weisen die Bevölkerung darauf hin, dass Hessen Mobil, mit Beginn der Sommerferien, die B236 ab dem Abzweig nach Wollmar bis zur Kreisgrenze des Landkreises Waldeck-Frankenberg, Richtung Berghofen voll sperren wird.

Grund dafür ist unter anderem eine Deckenerneuerung zur Beseitigung eines Unfallpunktes sowie von Flickstellen, Setzungen und Fahrbahnrissen. Des Weiteren muss die Entwässerungsanlage erneuert werden.

Die geplante Baumaßnahme wird im Juli 2019 beginnen und voraussichtlich bis September 2019 andauern.

In der Brut- und Setzzeit: Hunde bitte an die Leine

Wegen der Brut- und Setzzeit bitten wir Sie, Ihre Vierbeiner bis zum 31. Juli außerhalb der Ortslage an der Leine zu führen.

Auch Lauf- und Schleppleinen bieten beispielsweise genügend Bewegungsfreiraum für den Hund.
Es herrscht zwar kein Leinenzwang, aber in dieser Jahreszeit sind Bodenbrüter, Junghasen und Rehkitze extrem gefährdet.
Auch wenn Ihr Hund nicht jagt, stört er ggf. die Elterntiere, die dann von den Nestern flüchten und die Jungtiere allein lassen.
Diese sind dann leichte Beute für Nesträuber.

Es wird in diesem Zusammenhang darauf hingewiesen, dass der Jagdausübungsberechtigte befugt ist, einen Hund, der sich außerhalb des Wirkungsbereiches seines Hundeführers befindet und ein anderes Tier jagt, zu erlegen.

Wir bitten um Kenntnisnahme und Beachtung.

Ihre Ordnungsbehörde

Treffpunkt für Senioren der Gemeinde Münchhausen

Treffpunkt Senioren 03.04.19

Schädlingsbekämpfung Ratten - Bürgerinformation

In allen fünf Ortslagen wurden in den letzten Wochen vermehrt Ratten gesichtet und der Gemeinde gemeldet.
Um auf das Thema aufmerksam zu machen und wie Sie als Bürgerinnen und Bürger einen Rattenbefall vorbeugen können, haben wir einige Informationen und Tipps für Sie zusammengefasst.
Bürgerinnen und Bürger spielen bei der Ausbreitung der Ratten eine Schlüsselrolle. Ratten vermehren sich besonders gut, wenn sie leichten Zugang zu Nahrungsmitteln haben. Deshalb sollte mit organischen Abfällen sorgsam umgegangen werden.

•    Essensreste aus der Küche sind so zu beseitigen, dass die Ratten keinen Zugang bekommen. Die Entsorgung über das Abwasser (Toilette) ist nicht
     ratsam, da viele Ratten in der Kanalisation leben und auf diese Weise direkt mit Nahrung versorgt werden. Eine gute Alternative ist die Biotonne.

•    Organische Abfälle aus der Küche oder dem Garten (außer gekochten Speiseresten, Brot oder fleischlichen Abfällen) können auch verkompostiert werden.
     Ein vorschriftsmäßig angelegter Komposthaufen bietet keine Vermehrungsmöglichkeit für Ratten.

•    Sperrmüllhaufen oder unaufgeräumte Schuppen bieten einen guten Unterschlupf.

•    Fütterungsstellen für Haustiere oder Vögel werden ebenfalls gern besucht. Hier ist besonders auf Hygiene zu achten, wenn möglich sollten die Fütterungen
     (z. B. Vogelfütterung im Winter) eingestellt werden. Näpfe und Schüsseln von Haustieren sind nach der Fütterung zu reinigen. Das Tierfutter ist sicher
     verschlossen aufzubewahren.

Alle Grundstückseigentümer und Nutzungsberechtigte sind zur regelmäßigen Befallskontrolle sowie wirkungsvollen nachhaltigen Bekämpfung der Schädlinge verpflichtet bzw. haben eine fachgerechte Bekämpfung zu veranlassen. Sollten Ihnen Ratten aufgefallen sein, welche aus der Kanalisation oder aus Straßeneinläufen kommen, bitten wir Sie dies unverzüglich der Gemeinde, Tel. 06457/9122-0 zu melden.

Wir haben geschultes Personal, welches Köder in den Kanalisationen auslegt.

Energetische Sanierung der Straßenbeleuchtung

Die Maßnahmen rechnen sich bereits!

Die Gemeinde hat im Rahmen des kommunalen Investitionsprogrammes rund 500 Straßenlampenköpfe auf LED umgerüstet. Mittlerweile liegt der Gemeinde die Stromabrechnung für das Jahr 2018 vor und die Kostenersparnis ist deutlich zu erkennen.
Gegenüber den durchschnittlichen Stromkosten der letzten Jahre in Höhe von rund 31.000,- €, wurden im Jahr 2018 lediglich nur noch Stromkosten in Höhe von rund 8.300,- € geltend gemacht. Somit spart die Gemeinde durch die Umstellung auf LED künftig über 70% ihrer laufenden Stromkosten ein und entlastet dadurch den Haushalt.Da die Baukosten in Höhe von rund 220.000,- € mit 90% durch Bundesmittel gefördert wurden, hat sich die Maßnahme binnen eines Jahres amortisiert.

Amtliche Bekanntmachung:

Kommunalwahl am 06.03.2016;

hier:   Nachrücken in die Gemeindevertretung der Gemeinde Münchhausen

Herr Uwe Angel Remon Kohl hat zum 04.02.2019 auf sein Mandat als Mitglied in der Gemeindevertretung Münchhausen verzichtet.

Nach § 34 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes in der derzeit gültigen Fassung wird festgestellt, dass aufgrund des

Wahlvorschlags der Sozial Demokratischen Partei Deutschlands (SPD):

Ø       Nr. 13             Frau Brigitte Adler-Zaffke, OT Simtshausen mit 528 Stimmen

als noch nicht berufene Bewerberin nachrückt.


Gegen diese Feststellung kann gemäß § 25 des Hessischen Kommunalwahlgesetzes jeder Wahlberechtigte des Wahlkreises binnen einer Ausschlussfrist von zwei Wochen nach der öffentlichen Bekanntmachung Einspruch erheben. Der Einspruch eines Wahlberechtigten, der nicht die Verletzung eigener Rechte geltend macht, ist nur zulässig, wenn ihn eins vom Hundert der Wahlberechtigten, mindestens jedoch fünf Wahlberechtigte, unterstützen. Der Einspruch ist schriftlich oder zur Niederschrift beim Wahlleiter einzureichen und innerhalb der Einspruchsfrist im Einzelnen zu begründen; nach Ablauf der Einspruchsfrist können weitere Einspruchsgründe nicht mehr geltend gemacht werden.

 

35117 Münchhausen, 05.02.2019

Der Wahlleiter der Gemeinde Münchhausen

Stefan Jesberg